Altenheim St. Lambertus

Auf eine über 100-jährige Tradition blickt das Altenheim St. Lambertus in Ascheberg zurück. Ursprünglich als Krankenhaus gegründet und von den Franziskanerinnen von Mauritz betreut, ist es seit 1982 ein Altenheim in Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinde in Ascheberg. Anfang 1990 wurde das heutige Gebäude erbaut und bietet 51 Bewohnern ein zu Hause (davon 3 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze). Es stehen neben den 33 Einzel- und 9 Doppelzimmern verschiedene Aufenthaltsräume, eine Kapelle und ein Garten zur Verfügung.

Die Verbindung zum Ort und vor allem zur Kirchengemeinde haben dazu geführt, dass soziale Strukturen gewachsen sind, die die alten Menschen "mitten im Leben" stehen lassen. Etwa 45 Ehrenamtliche aus Ascheberg engagieren sich im Besuchsdienst. Der gruppenübergreifende Dienst bietet verschiedene Veranstaltungen an. Es finden regelmäßig Heilige Messen bzw. Evangelische Gottesdienste statt.

Das Altenheim St. Lambertus legt Wert auf eine möglichst selbstbestimmte Lebensführung. Daher ist es das Ziel der pflegerischen Bemühungen, die alten Menschen in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen. Eigene Möbel, um sich möglichst heimisch zu fühlen, sind selbstverständlich.